Aus dem Schweigen der Nacht
steigen dunkle Visionen,
doch ich bleib
bei Sarah.

Jeder Alptraum erwacht.
Schatten werden zu Dämonen.
Überall droht Gefahr.

Ich halt durch, ich halt aus.
Und was immer ich tun muss,
will ich tun
für Sarah.

Unbeirrt geradeaus
gehe ich ins Nirgendwo,
weil ich dich liebe.

Soviel Sehnsucht in mir!
Ich will wieder nachhaus,
doch ich gehör
zu Sarah.

Und bin ich neben ihr,
sind die Ängste Illusionen.
Nur Gefühle sind wahr.

Ich bin stark, ich bin hart.
Und was immer ich sein muss,
will ich sein
für Sarah.

Und wie lang ich auch wart,
irgendwann und irgendwo
sind wir geborgen.

Ich bin ruhig, ich bin kalt.
Ich besiege mich selber
deinetwegen,
Sarah.

Ich weich keiner Gewalt.
Hab vertraun in mich, Sarah.
Ich bleibe dir nah!

Ich hab Kraft, ich hab Mut.
Und was immer ich habe,
hab ich nur
für Sarah.

Für dich geb ich mein Blut.
Alles, alles will ich tun,
weil ich dich liebe,
Sarah...